Janas Liebesgedicht!

Mein Schicksal ist sein

was ich gewann? – Ihr Herz und ich fühle

wie heute und morgen, nun auch sie fühlt jetzt.

Du gabst mir Freude

lass mich ihrer würdig sein.

Beim Engel – von nun lehr‘ mich diese Spiele der Herzen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Erdbeben in Japan

Erdbeben in Japan und seine Folgen

http://www.tagesschau.de/ausland/japan516.html

http://www.spiegel.de/

Veröffentlicht unter Uncategorized

Die Verwandlung als Film

Die Verfilmung von Franz Kafkas „Die Verwandlung“ wurde 1975 von Jan Nemec gedreht. Im Film selber sieht der Zuschauer nicht wie Gregor Samsa verwandelt aussieht noch die Größe. Die Kameraeinstellung dreht aus seinem Blick sobald in seinem Zimmer gefilmt wird oder auch andere Personen hinzukommen, wie die Schwester etc. Der Film ist sehr ruhig und es finden nur wenige und wenn dann nur kurze Gespräche zwischen den Personen statt. Teilweise sind die Szenen sehr in die Länge gezogen und Einige ergeben im Zusammenhang mit der Geschichte keinen Sinn (Erotikszene zwischen Mutter und Vater nach Gregors Verwandlung). Die Personen sind gut dargestellt wenn auch an manchen Stellen etwas übertrieben (Die Reaktionen des Dienstmädchens). Man merkt bei der Schwester, die anfänglich sehr „klein“ und naiv ist, dass sie sich im Laufe des Filmes mehr und mehr von einem Kind zu einer jungen Frau entwickelt. Und auch die Beziehung zwischen Gregor und ihr wird deutlich, die am Anfang noch eine gute und fürsorgliche war, ist am Ende nur noch vom Abstoßen der Schwester geprägt. Auch die Rolle des Prokurist ist gut getroffen. Seine kühle und dominierende Art beschreibt das Arbeitsklima und den Druck, was dem Zuschauer auch im Buch vermittelt, unter dem Gregor leidet sehr gut und somit auch die Abhängigkeit von Gregor bzw. der Familie von seiner Arbeitsstelle.

Ich denke für die damaligen Möglichkeiten ist das Buch in dem Film gut umgesetzt (Kulissen, Darsteller etc.). Allerdings erscheint er mir für die heutige Zeit sehr „aufgesetzt“ und übertrieben.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Darf ich vorstellen!!

Meine lieben Mitbewohner, bei denen ich heute das Gefühl nicht losgeworden bin, sie wäre auch nur verwandelt, nachdem sie ihre leckeren Möhrchen stehen und liegen gelassen haben um mir beim Schokoladefuttern zu zuschauen. Aber vielleicht wissen sie auch einfach nur was gut ist:-D

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Familien- und Personenkonstellationen

Ich hoffe es ist erkennbar, bei den schlechten Lichtverhältnissen in denen die Bilder entstanden sind:-)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Definition Metamorphose

Ich habe folgende Definition (Zusammengefasst) herausbekommen:

Metamorphose („Verwandlung“) ist, laut Internet, vom römischen Dichter Ovid verfasstes mythologisches Werk. Sie bestehen aus 15 Büchern und beschreiben aus der römischen und griechischen Mythologie die Entstehung und Geschichte der Welt.

Weitere Definitionen zur Metamorphose findet man in der Geologie, Zoologie und Botanik! In Ihnen wird die Metamorphose mit Verwandlung, Veränderung, Umgestaltung und Umwandlung beschrieben.

Habt Ihr noch was gefunden???

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wirkliche Verwandlung???

Meiner Meinung nach steht die Verwandlung nur symbolisch für vielleicht eine Krankheit an der Gregor erkrankt ist. Da er ungewöhnlich auf seine Verwandlung reagiert, ehe verhalten und nimmt diese als nichts schlimmes wahr und macht sich eher um alles andere Gedanken (Arbeit, Familie etc.).Ich hätte alles dafür getan mich wieder zurück zu verwandeln oder auch überlegt warum gerade ich verwandelt worden bin. Aber diese Frage stellt er sich nie. Auch die Familie könnte anders auf eine Verwandlung reagieren, zum Beispiel doch einen Arzt rufen oder Hilfe holen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare